4/17/2007

Jundei Kannon

[ . BACK to DARUMA MUSEUM TOP . ]

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Fudo Myo-O Gallery

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Jundei Kannon, Juntei Kannon 准胝 観音

Jundei Kannon (Sunde) uses his infinite virtues for the salvation of mankind. He has three eyes and eighteen arms. He is less often represented than the other forms of Kannon. Within the six realms of existence, he saves mankind.


Click HERE to look at more statues !


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Shichigutei Butsumo Kannon Bosatsu
Shichigutei means boundless number. He prays for wisdom, eliminating wars, and recovering from illness. He expresses vast range of virtue to save all the ordinary people lacking of happiness and filled with wicked acts. This deity belongs to both of Nyorai and Kannon.

He accomplishes wishes of priests or laymen, people drinking alcohol, eating meet, married or not married people. He has a style of one face with three eyes and twelve arms. Juntei Kannon Zazou(sitting statue) in Kamigodaiji-temple and Shin Yakushiji Ritsuzou(standing statue) are famous.



© 2005 KURITA TRADING CO.,LTD

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Kannon Bosatsu
Mark Schumacher



:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

准胝仏母(じゅんていぶっぽ)

Jundei Butsumo, Juntei Buppo, Mother of the Buddhas

As a stone figure, she holds an ax in one of her hadns.





Reinheits-Kannon (Juntei (Jundei) Kannon; Cundii

Wird "Reine Mutter der Buddhas" (Juntei Butsumo) oder "Mutter der 700000 Buddhas" (Shichikutei Butsumo, Shichigutei Butsumo) genannt, da sie über das heilige Mantra (Butsumo Juntei Darani) verfügt, mit dem die 70 Millionen Buddhas der Vergangenheit die Erleuchtung erlangen. Eine rein weibliche Form. Im Volksglauben nicht häufig, aber im Ritual des esoterischen Buddhismus.

Als Mutterfigur gewährt sie Kindersegen. Alles, was sie berührt, wird gereinigt. Stiftet Frieden unter den kämpfenden Menschen und heilt Krankheiten. Reinigt die Herzen der Gläubigen.
Bei der Tendai-Sekte eine der sechs Kannon-Statuen, während bei der Shingon-Sekte statt dessen eine Kannon mit Netz und Seil verehrt wird.

Die meisten der abweichenden Kannon-Figuren sind Abwandlungen der indischen Götter, aber diese Kannon entstand rein aus der Philosophie des Buddhismus als Mutter der Buddhas, nicht als Spenderin von Reichtum oder Schützerin von Leib und Leben. Später wurde sie in der Shingon-Sekte auch die Schutzgottheit der Berg-Asketen.

Ikonografie:
Keine Verkörperungen in der Hohen Krone. Ein Kopf, drei Augen, acht Arme (seltener zwei oder vier), die mittleren Hände nicht im Gebet gefaltet, sondern in der Geste des Drehens des Rades der Lehre.

Eine Hand mit einer kleinen Axt, besonders bei Steinfiguren. Beim Mandala der Mutterschoßwelt mit 18 Armen, von denen 15 bestimmte Gegenstände tragen und drei eine bestimte Handhaltung einnehmen.
Häufig zwei Begleitfiguren auf einem Lotussockel oder mit zwei Drachen, die Lotusknospen halten.

© Gabi Greve
Buddhastatuen (Buddhastatues) Who is Who,
Ein Wegweiser zur Ikonografie von japanischen Buddhastatuen




. Kannon Bosatsu ... Introduction  

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

No comments: