6/07/2008

Fugen Bosatsu

[ . BACK to DARUMA MUSEUM TOP . ]

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Fudo Myo-O Gallery

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Fugen Bosatsu

普賢菩薩(ふげんぼさつ) Samantabhadra

CLICK for more photos

Bodhisattva of Universal Goodness, Virtue, & Worthiness
Symbolizes praxis (diligent practice of Buddhist tenets)
Often depicted riding a white elephant.
The six tusks represent overcoming attachment to the six senses, while the elephant symbolizes the power of Buddhism to overcome all obstacles.

Fugen is known as the "Great Conduct" Bodhisattva.

Fugen is a central deity of the Garland Sutra (Avatamsaka Sutra; Jp. = Kegonkyō). Fugen also appears in the Lotus Sutra (Jp. = Hokekyō),

Read the English introduction HERE

Mark Schumacher :
Fugen Bodhisattva


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


江口のはしもと Eguchi no Hashimoto - a Noh play

snip -
A villager then tells them the story of Shōkū, who longed to worship the living Fugen, and was directed in a dream to seek the Lady of Eguchi.
Fascinated, the monk begins to repeat a sutra by her grave. A boat, brightly moonlit, appears, bearing the Lady along with two singing girls. They sing of the unhappiness of mortals ensnared in illusion and condemned to be reborn. In conclusion, they remind the monk that "all things are a moment's refuge";
the Lady reveals her identity as Fugen, and ascends into the clouds.

. Eguchi, Hashimoto and Yosa Buson .   



The Courtesan of Eguchi as the Bodhisattva Fugen
Utagawa Hiroshige I (1797–1858)



- - - - -


The poet-monk Saigyo (1118–1190) recorded a conversation with a prostitute named Eguchi in his personal poetry collection, creating the basis for legends about their encounter.
Later writers embellished the story with various scenes of Eguchi repenting her profession, taking religious vows, and ascending to the Western Paradise.
Hokusai’s small painting parodies a moment when Eguchi appears before the monk as a manifestation of the Bodhisattva Fugen, whose usual vehicle is a white elephant.
Dressed in the manner of a modern courtesan—front-tied sleeping robes with a patterned over-robe Eguchi here lounges invitingly with one knee raised as the monk attentively looks on.



Hokusai


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


春霞菩薩は象に乗りたまひ   
haru-gasumi bosatsu wa zô ni noritamai

spring mist
the bodhisattva rides
an elephant


Ueno Ikko 上野一考
Tr. Fay Aoyagi



:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


時雨るるや象の字多き普賢経
shigururu ya zoo no ji ooki Fugen kyoo

cold sleet falling . . .
the word "elephant" is so often
in the Fugen Sutra


Arima Akito 有馬朗人




Fugen Sutra
観普賢菩薩行法経. 普賢観経.



SHAKYOO . shakyo 写経
Copying Buddhist Sutras is very popular in Japan, the most common one is the Heart Sutra (Hanya Shinkyo 般若心経).
Arima sensei is referring to the Chinese character of "elephant 象" 、which has many strokes and needs concentration to write properly.


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


春や佐保路普賢の象に乗る夢も
haru ya Sahoji Fugen no zoo ni noru yume mo

It's spring ! Along the road of Saho
there is a dream riding
on the elephant of Fugen
. . .

Kawahara Biwao 河原枇杷男 (1930 - )

The road of Saho in Nara, Princess Saho of Spring


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Monju and Fugen


児桜並ぶや文殊普賢象
kosakura narabu ya Monju Fugen zoo

young cherry trees
side by side -- statues of Monju
and Fugen


Saimu 西武 (Haiku poet of the early Edo period)


Monju Bosatsu 文殊菩薩 Manjushri


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


木蓮は普賢の象の真白かな
尾崎迷堂 孤輪


雪起し普賢の象の大き四股
岡井省二
source : HAIKUreikuDB



. Elephant (zoo 象)and haiku   



:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::





Fugen (Samantabhadra)

Im Japanischen: Samanda (FU) Badara (GEN):
Für alle Menschen große Tugend. Durch große Tugend zur Erlangung der Weisheit.
Stellt die buddhistische Lehre, Meditation und die Praktiken, aber auch die Barmherzigkeit eines Buddha dar. Er leistete 10 große Gelübde (juugan) zur Errettung der Menschheit. Er ist der besondere Schützer des Lotus-Sutra.
Ohne Wahl von Ort und Zeit erscheint er immer dem bereuenden Menschen, wenn er gläubig das Lotus-Sutra rezitiert. Dabei muß der Reuige seine sechs Sinne (rokkon: Augen, Ohren, Nase, Geschmack, Leib und Gedanken) nach den religiösen Vorschriften des Fugen reinigen.

Er erlöst auch Frauen; deswegen wurde er seit der Heian-Zeit von den Damen besonders angebetet. Da Fugen gelobt hat, allen Menschen in allen Situationen zu helfen, verwandelt er sich manchmal sogar in Kurtisanen und erscheint in den Vergnügungsvierteln. Diese Vorstellung war in der Edo-Zeit besonders beliebt. Es gibt Holzschnitte mit dieser Art von Fugen-Kurtisanen auf einem weißen Elefanten.
Er erscheint dem Gläubigen, wenn er das Lotus-Sutra kopiert (shakyoo),
auf einem weißen Elefanten mit sechs Stoßzähnen.

He sits on a white elephant with six tusks. This elephant as a symbol of strenght and wisdom is depicted in the Lotus Sutra.

Links im Osten einer Shaka-Dreiergruppe, zusammen mit Monju Bosatsu.
Die beliebten Zen-Figuren der lachenden chinesischen Mönche Hanshan und Shite (Kanzan und Jittoku) werden auch als Inkar~nationen von Fugen und Monju angesehen. Dabei verkörpert Kanzan mit Schriftrolle und Pinsel die Weisheit des Monju und Jittoku mit seinem großen Besen die Praktiken des Fugen.

Ikonografie:
Weibliche Figur auf einem Lotussockel auf einem weißen Elefanten, oft Hände im Gebet gefaltet. In dieser Form in der Edo-Zeit von den Frauen verehrt.
(Elefant mit sechs Zähnen als Symbol der Stärke, Klugheit und machtvollen Würde; beschrieben im Lotus-Sutra.
Auch als Schutz für das Abweichen der Menschen in einen der sechs Existenz~bereiche zu sehen; siehe Sechs Jizoo-Statuen.
Seit der frühen Edo-Zeit finden sich Elefanten auch als Schnitzereien an Gebäuden, z.B. am Tooshoogu Schrein in Nikkoo. Bis zur Regierungsperiode des 8. Shoogun Yoshimune (1716 - 1745) waren lebende Elefanten in Japan allerdings nicht bekannt; die frühen Schnitzereien folgen daher lediglich den Beschreibungen.)
Hält manchmal in der linken Hand eine Lotusblume und in der rechten einen fünfzackigen Donnerkeil.
Manche Statuen haben mehrere Arme, als Symbol der Verlängerung der Lebensspanne der Menschen.

................................................................................


Besondere Statuen:

Kindlicher Fugen (Chigo Fugen)

稚児普賢 Fugen as a child

Kindliche Gestalt mit herabhängenden oder knotenförmig aufgebundenen Haaren, direkt auf dem Elefanten sitzend, eine Sutrarolle in beiden Händen.
Häufiger als Dreiergruppe mit Shaka Nyorai und Monju Bosatsu.



Fugen mit den 10 Dämonenfrauen
(Fugen Juurasetsunyo 十羅刹女)


from Nara National Museum

Fugen erscheint häufig auf Bildern mit den 10 Dämonenfrauen als Schützerinnen des Lotus-Sutra. Statuen dieser Art sind seltener. Dabei hat Fugen die Hände vor der Brust gefaltet und die Frauen sitzen je fünf zu seiner rechten und linken. Sie tragen entweder die Kleidung von T'ang-Schönheiten oder japanische Hof-Gewänder der Heian-Zeit.



Lebensverlängernder Fugen
(Fugen Enmei Bosatsu 普賢延命菩薩;
Vajraamongha Samayasattva)

CLICK for more photos
Dieser Bosatsu entstand nach dem Fugen Bosatsu im esoterischen Buddhismus. Er ist die Zentralfigur des Lebensverlängernden Rituals (Enmeihoo), bei dem Gebete für langes Leben, Gesundheit und Vermehrung der guten Taten gesprochen werden. Die Figur des Fugen hat dabei entweder zwei Arme (Einzelfigur) oder zwanzig Arme (im Mandala der Mutterschoßwelt).

Figuren mit zwei Armen tragen eine Hohe Krone mit fünf Weisheitsbuddhas. In der rechten Hand ein Donnerkeil, in der linken eine Donnerkeil-Glocke. Er reitet auf einem weißen Elefanten oder einem Sockel, bei dem drei Elefanten oder ein Elefant mit drei Köpfen oder 20 Elefanten eine Einheit bilden.
Figuren mit 20 Armen tragen ebenfalls eine Hohe Krone und haben verschiedene Gegenstände in den Händen. Sie sitzen auf einem Sockel mit vier weißen Elefanten. Auf dem Kopf eines jeden Elefanten sitzt einer der vier Himmelskönige.

He sits on a pedestal with one white elephant having three heads, or three elepants, or even 20 elephants. On a set with four elepants, a deity of each heavenly direction sits on the head of each elephant.

Beispiel: Tempel Kokujooji am Yahikosan, Niigata.
国上寺
. . . CLICK here for Photos of the temple !

Haiku poet and priest Ryokan had his famous GOGOAN 五合庵 hermitage in the precincts of this temple.



quote from

. Buddhastatuen ... Who is Who   

Ein Wegweiser zur Ikonografie
von japanischen Buddhastatuen


Gabi Greve


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::




Bodhidharma on Elephant
Yiran - 17th c.


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Daruma Pilgrims in Japan

O-Fudo Sama Gallery

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

1 comment:

Gabi Greve - Darumapedia said...

at
Hoozooji 宝蔵寺 Hozo-Ji
栃木県宇都宮市大通り四丁目 - Utsunomiya town, Tochigi